+49 (0881) 93 83 0



Quelle: Rundschau Penzberg


Stellungnahme Markus Kleinen
zu „Unterm Strich ein Plus“

Antwort auf den Leserbrief von Frau Ulrike Greif vom 30.05.2020 zum Artikel „Unterm Strich ein Plus“


Quelle: Rundschau Penzberg

„Sehr geehrte Frau Greif,

ich bin fest davon überzeugt, dass die Kommunen Ihre Stellplatzsatzungen dahingehend überarbeiten müssen, dass die Anzahl der Stellplätze für geförderten Wohnungsbau deutlich gesenkt wird. Je nach Lage und fallweise unterstützt durch ein Mobilitätskonzept sind Stellplatzschlüssel von 0,5 bis 1,0 im geförderten Wohnungsbau ausreichend.

Mich wundert, dass Sie offensichtlich mehr über die Wohnbau Weilheim wissen als wir selber, zwei Fakten zur Aufklärung:

1. Die Tiefgaragen in unseren Wohnanlagen sind im Durchschnitt nur zu 50% belegt. Jüngstes Beispiel dafür ist die Tiefgarage unseres Neubaus in der Gustavstraße, die derzeit nur eine Belegung von 60% aufweist.

2. Die von Ihnen behauptete „Fastverdoppelung“ der Mieten im Neubau ist pure Phantasie. Die durchschnittliche Nettokaltmiete unserer 1.674 Wohnungen liegt bei 5,39 €. Im Neubau an der Gustavstraße liegen die geförderten Nettokaltmieten mit Wohnberechtigungsschein, Stufe 1, bei 5,00 €!

Markus Kleinen
Geschäftsführer Wohnbau GmbH Weilheim i.OB“