+49 (0881) 93 83 0

Neubauvorhaben an der Adalbert-Stifter-Straße

Fair und gut wohnen

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.



Pressemitteilung zum Neubauvorhaben an der Adalbert-Stifter-Straße in Murnau

In dem am 25.09.2020 im Murnauer Tagblatt veröffentlichten Leserbrief behauptet Frau Daisenberger: „…Das Wohnbauprojekt Adalbert-Stifter-Straße hat bereits vorhandenen Wohnraum ersetzt. Es ist hier kaum neuer Wohnraum entstanden, …“

Als Bauherr der Wohnanlage müssen wir diese Aussage richtigstellen.

Für den Neubau mussten bestehende Wohnhäuser abgebrochen werden, das ist soweit richtig. Hierbei wurden 5 Gebäude aus den 1950er Jahren ersetzt, die sowohl vom Standard, von den Wohnungsgrößen aber vor allem in energetischer Hinsicht nicht mehr den heutigen Ansprüchen genügten.

Im Zuge einer maßvollen Nachverdichtung wurde aber auch zusätzlicher Wohnraum geschaffen: Ausgehend von 30 Wohnungen mit 1.560 m² Wohnfläche werden hier bis Ende 2023 insgesamt 42 Wohnungen und 7 Reihenhäuser mit 3.625 m² Wohnfläche erstellt.

Alle Häuser sind energetisch auf dem neuesten Stand und werden mit einer zentralen Holzpellet-Heizung versorgt, die regional beliefert wird. Für unsere Mieter bieten wir in Zusammenarbeit mit den Gemeindewerken Murnau ein Mieterstrommodell an.

Alle Wohnungen sind sozial gefördert, die Reihenhäuser werden unterhalb der marktüblichen Mieten (Stichwort bezahlbarer Wohnraum) für junge Familien angeboten.

Alle Wohnungen sind barrierefrei, mindestens eine Wohnung rollstuhlgerecht, es werden ausreichend Stellplätze für die Bewohner und für das Quartier geschaffen.

Diese Chancen wären im Bestand nicht zu verwirklichen gewesen, aus unserer Sicht ein erheblicher Mehrwert in vielerlei Hinsicht, aufgrund dessen wir uns für Ersatzneubauten und Nachverdichtung entschieden haben.

Markus Kleinen
-Geschäftsführer-



Frau Daisensbergers Leserbrief als Antwort auf unsere Pressemitteilung


Quelle: Murnauer Tagblatt

Quelle: Murnauer Tagblatt