+49 (0881) 93 83 0

Das Projekt “Barbarahof” in Peißenberg im Überblick

Fair und gut wohnen


Das Projekt “Barbarahof” in Peißenberg im Überblick


Was bisher geschah…

2011Erwerb des Barbarahofes
2011Start Modernisierungsplan, ca. 6 Wohnungen pro Jahr
Erneuerung: Heizung, Bäder, Elektrik
Fertigstellung bis 2022
2015Erste Planungen zur Nachverdichtung
Geplanter Abbruch der Holzlege an der Loristraße löst Widerstand gegen die vorgestellte Planung aus
November 2015Denkmalschutzrechtliche Veränderungssperre durch Untere Denkmalschutz- behörde
Dezember 2017Aufhebung der Denkmalschutzrechtlichen Veränderungssperre durch das Bayerische Verwaltungsgericht
Juni 2019Abbruch der Holzlege an der Loristraße
Juli 2019Antrag auf Vorbescheid
28.09.2020Einreichung Antrag auf Baugenehmigung



Der vorgesehene zeitliche Ablauf für das Projekt “Barbarahof”


– Antrag auf BaugenehmigungOktober 2020
– AuftragsvergabeApril 2021
– BaubeginnJuni 2021
– Rohbaufertigstellung, RichtfestDezember 2021
– FertigstellungMai 2022

(Die Zeitangaben stehen unter Vorbehalt, da der Baugenehmigungsprozess und die Ausführungs-planungen noch nicht abgeschlossen sind).



Was kommt…

Zahlen – Daten – Fakten

– 30 geförderte Wohnungen, alle barrierefrei; 2 Wohnungen rollstuhlgerecht
– 2.048 m² Wohnfläche
– Wohnungsmix:
5x 1-Zi.-Wohnungen
8x 2-Zi.-Wohnungen
9x 3-Zi.-Wohnungen
8x 4-Zi.-Wohnungen
– Alle Wohnungen werden einkommensorientiert gefördert (EOF). Vorgesehen sind:
20 Wohnungen Einkommensstufe 1
5 Wohnungen Einkommensstufe 2
5 Wohnungen Einkommensstufe 3
– Es werden 60 baurechtlich notwendige oberirdische Pkw-Stellplätze geschaffen
– Die Baukosten betragen ca. 8,5 bis 9 Mio. €

Die neuen Häuser werden in Holzbauweise errichtet. Diese Bauweise ist nachhaltig und ermöglicht eine energieeffiziente Bauweise (Energieeffizienzhaus 55). Dadurch leistet die Wohnbau Weilheim einen Beitrag zur Energiewende, die Mieter profitieren von niedrigen Betriebskosten. Aufgrund der Vorfertigung verkürzt sich die Bauzeit und die Beeinträchtigung der Anwohner durch die Baustelle. Die Holzbauten fügen sich darüber hinaus sehr gut in das denkmalgeschützte Ensemble des Barbarahofes ein.



Mobilitätskonzept

Die große, zentrale Holzlege erhält neue Nutzungen: Hier ist eine Mobilitätsstation mit Lastenrädern inkl. Werkstatt und Verleihsystem vorgesehen. Darüber hinaus wird die Holzlege zu einem Quartiers-Treffpunkt ausgebaut.




Stellplätze

Insgesamt werden 62 Pkw-Stellplätze erstellt:
– Zwei zusätzliche Stellplätze werden an der Sonnenstraße für Car-Sharing bereit
gestellt. Als Betreiber ist die Wohnbau Weilheim derzeit in Verhandlung mit zwei
regionalen Anbietern.
– Bis zu vier der Stellplätze an der Sonnen- und Loristraße können als öffentliche Lade-
punkte für E-Autos genutzt werden. Hier wird eine Kooperation mit den Gemeinde-
werken Peißenberg angestrebt.

Mit diesen zusätzlichen Angeboten sollen die Anliegerstraßen entlastet werden. Über eine Änderung des Verkehrskonzeptes für die Anliegerstraßen entschiedet die Gemeinde.  



Spielplatz / Bäume

In der Mitte der Anlage wird es einen naturnahen Spielplatz geben. Der Bestand der Bäume soll so weit wie möglich erhalten bleiben. Für die notwendigen Baumfällungen werden ca. 30 neue Bäume gepflanzt.



Holzlegen

Alle bisher freistehenden Mülltonnen werden zukünftig in den bestehenden Nebengebäuden (‚Holzlegen‘) untergebracht.



Weilheim, November 2020