Wohnbau Weilheim feiert 70 Jähriges Jubiläum

by adminpw
Ein Sommerfest für die Weilheimer Mieter

Zum Jubiläum veranstaltete die „Wohnbau Weilheim“ am 14.06.2019 in der großen Hochlandhalle ein Sommerfest für alle Weilheimer Mieter. Neben Getränke und Speisen gab es auch eine Hüpfburg für die kleinen Mieter, welche die Sparkasse Oberland – langjähriger Partner der Wohnbau Weilheim – kostenlos zur Verfügung stellte.

Eine Galerie als Rückblick

Das Stadtarchiv Weilheim, das Marktarchiv Peißenberg und das eigene Archiv der Wohnbau sammelten einige Foto-Schätze aus den Gründungsjahren bis heute zusammen, welche neben den Neubauplänen bewundert werden konnten. Für Fragen und Informationen waren die Mitarbeiter der Wohnbau für die Gäste da. Vertreten waren ebenfalls das Landratsamt Weilheim-Schongau sowie die Diakonie Herzogsägmühle mit einem Infostand zum sogenannten Mieterführerschein. Der Andrang war groß und es gab viele Fragen der Mieter.

Ansprache zum 70-jährigen Jubiläum

Markus Kleinen, der Geschäftsführer der Wohnbau GmbH Weilheim i.OB, sprach in seiner Rede über die Notwendigkeit der Wohnbau sowohl zu Gründungszeiten, wie aber auch heute. Im Jahr 1949 wurde der Zweckverband anlässlich einer Vielzahl von Vertriebenen und Aussiedlern in Weilheim gegründet. Wohnraum war knapp und verschiedene Gemeinden schlossen sich zusammen, um diese Not zu bekämpfen.
Heute, 70 Jahre später, ist dieses Thema immer noch präsent und Wohnbau Weilheim baut fleißig weiter. Derzeit entstehen 72 neue Wohnungen in Murnau und Penzberg. Zwei neue Projekte sind in Vorbereitung: Die Nachverdichtung des historischen Barbarahofes in Peißenberg und die Sanierung/ Aufstockung/ Erweiterung der Gebäude in der Bahnhofstraße in Bernried.

Es war ein gelungener Einstand zur Feier des Jubiläums. In den kommenden Jahren wird es in weiteren Orten, wie Penzberg, Murnau, Peißenberg, ähnliche Mieterfeste geben.

Veröffentlichung: „Richtfest Gustavstraße in Penzberg“

by adminpw
Quelle: Weilheimer Tagblatt

Richtspruch

Mit Gunst und Verlaub
Zum Giebel bin ich hochgestiegen,
um hier zu reden mit Vergnügen.
Dem Bauherrn und die lieben seinen
und alle die sich hier vereinen
Die Baugenossen und die Gäste,
begrüße ich zu diesem Feste.

Die Feirstund´ hat nun geschlagen,
es ruhet die geübte Hand
nach harten, arbeitsreichen Tagen,
grüßt stolz der Richtbaum nun ins Land.

Dem Architekten, der zum Bau,
den Grundriss hat erdacht genau.
Dem Maurermeister der sodann,
das Werk mit sich´rer Hand begann
sei heut ein volles Glas geweiht,
mit Glück und Heil zu aller Zeit.

Prost

Nicht minder sollen die Gesellen,
die mit den Äxten und den Kellen,
gezimmert und gemauert hier,
ein Segenswort erlauben mir.

Wenn nun das Glas in Scherben springt,
noch einmal unser Gruß erklingt.
Glück und Segen diesem neuen Haus
Und alle die da gehen ein und aus.

Prost

Du Glas zerspringe nun im Grund.
Geweiht sei dieses Haus zur Stund.