Gründung
Im Februar 1949 wurde zur Linderung der großen Wohnungsnot der “Zweckverband für sozialen Wohnungsbau im Landkreis Weilheim” gegründet. Bis 1965 gehörten 27 Gemeinden des Landkreises dem Zweckverband an. Nicht in allen Mitgliedsgemeinden jedoch wurden seit der Gründung der Gesellschaft Wohnungen errichtet. Als deshalb 1965 aus dem Zweckverband die “Gemeinnützige Wohnbau GmbH Weilheim” entstand, sind viele Gemeinden ausgeschieden. 1990 wurde aufgrund gesetzlicher Vorschriften der Name des Unternehmens geändert in “Wohnbau GmbH Weilheim i.OB – Gesellschaft für sozialen Wohnungsbau”. Unter diesem Firmennamen ist das Unternehmen seitdem im Handelsregister München unter HR B 41449 eingetragen, das Stammkapital der GmbH beträgt € 1.022.583,80.

Gesellschafter
Gesellschafter der GmbH sind die Gebietskörperschaften
Landkreis Weilheim Schongau
Stadt Weilheim i.OB
Markt Peißenberg
Stadt Penzberg
Markt Murnau a. Staffelsee
Gemeinde Seeshaupt
Gemeinde Uffing a. Staffelsee
Gemeinde Bernried.

Geschäftsführer
Als angestellter Geschäftsführer vertritt Herr Markus Kleinen die Gesellschaft. Er hat das alleinige Vertretungsrecht sowohl im Innen- als auch im Außenverhältnis.

Gegenstand des Unternehmens
Die Gesellschaft wurde errichtet, um eine sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung der breiten Schichten der Bevölkerung zu gewährleisten. Zu dem Zweck errichtet, betreut, bewirtschaftet und verwaltet das Unternehmen alle Arten von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden.

Bestand
Zum 01.01.2017 verwaltet die Wohnbau GmbH Weilheim i.OB rund 2.000 Einheiten, davon 1.650 eigene Mietwohnungen.

Öffentlich gefördert
Beim Bau der Wohnungen wurden von der öffentlichen Hand zinsgünstige Darlehen gewährt, damit die Kosten der Wohnanlagen und damit die Mieten in bestimmten Grenzen gehalten werden können. Die auf diese Art errichteten Wohnungen nennt man “Öffentlich geförderte Wohnungen” oder auch “Sozialwohnungen”.
Wenn für ein Wohngebäude die öffentlichen Darlehen zurückgezahlt sind, gelten diese Sozialwohnungen als “frei finanzierte Wohnungen” mit der Folge, dass unsere Gesellschaft diese Wohnungen eigentlich ohne Beachtung von Einkommensgrenzen frei vermieten dürfte.
Derzeit sind von unserem Bestand 684 Wohnungen öffentlich gefördert (strenge Vergabekriterien, Wohnberechtigungsschein) und 920 “frei finanziert”.

Vergabe
Die Vergabe von öffentlich geförderten Wohnungen erfolgt nach den Vorschriften von mehreren Gesetzen. Einkommensgrenzen dürfen nicht überschritten werden, auch die Größe der einem Antragsteller zustehenden Wohnung ist vorgeschrieben. Die Berechtigung erhält man nach Einreichung eines Antrages beim Landratsamt in Form eines Wohnberechtigungsscheines. Damit wendet man sich an die jeweilige Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung des Ortes, an dem man eine Wohnung sucht. Die Entscheidung wird dann dort getroffen. Die Mieter werden unserer Gesellschaft zugewiesen.

Für die “frei finanzierten” Wohnungen hat sich von Anfang an das gleiche Vergabesystem herausgebildet: Die Stadt bzw. Gemeinde entscheidet über die künftigen Mieter und weist sie uns zu. Bei der Entscheidung wird allerdings kein Wohnberechtigungsschein mehr verlangt, aber es werden soziale Gesichtspunkte berücksichtigt.

In Einzelfällen hat auch das Landratsamt das Belegungsrecht für Wohnungen unserer Gesellschaft.

Mitarbeiter
Derzeit beschäftigt die Wohnbau GmbH Weilheim i.OB 24 Angestellte (einschließlich Geschäftsführer) in der kaufmännischen und technischen Verwaltung im Büro in der Weinhartstr. 15 in Weilheim i.OB (siehe auch “Kontakt”). In den Wohnanlagen sind hauptamtliche Hausmeister tätig.

Umweltbewusst-Nachhaltig-Energieeffizient

Die Wohnbau Weilheim setzt seit 2016 auf ein internes Energiemanagement, das die Energieeffizienz kontinuierlich verbessern wird. Das bedeutet eine nachhaltige Verbesserung im Bezug auf eingesetzte Rohstoffe. Auch die Energieverbräuche werden systematisch erfasst um Verbesserungspotenziale zu identifizieren. So sichert die Wohnbau Weilheim auch der zukünftigen Generation eine umweltbewusste und nachhaltige Basis – ganz nach dem Motto, “fair und gut wohnen“.

Dabei wird die Wohnbau Weilheim durch das Netzwerkprojekt Ökoprofit Energie des Landkreises Weilheim-Schongau unterstützt.